Wettbewerb für Ideen mit sozialer und ökologischer Wirkung

Der Ideenwettbewerb des „Social Innovation Lab Carinthia” (SILC) sucht innovative Lösungen mit nachhaltiger Wirkung.

Die Einreichfrist läuft bis 15. August 2021.

Die Kooperation zwischen Ideengeber*innen und öffentlicher Verwaltung ist eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung und erfolgreiche Umsetzung gesellschaftsrelevanter Innovationen. Mit dem SILC Projekt wird die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Kärntner Landesregierung (Landesrätin Mag.a Sara Schaar) und dem Institut für Innovationsmanagement und Unternehmensgründung der Universität Klagenfurt auch nach erfolgreichem Abschluss des EU-Projekts SIAA „Social Impact for the Alps-Adriatic Region“ fortgesetzt.

Durch den Ideenwettbewerb MAKE GOOD THINGS HAPPEN!, das Social Innovation Acceleration Programm sowie Coaching für die Gewinner*innen des Wettbewerbs, sowie durch die offene Denkwerkstatt für Sozialinnovator*innen und durch Netzwerkveranstaltungen leistet das SILC Projekt einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung eines Ökosystems für gesellschaftsrelevante Innovationen in Kärnten.

Für den vom 15.6. bis zum 15.08.2021 laufenden Ideenwettbewerb MAKE GOOD THINGS HAPPEN! werden Konzepte und Lösungsansätze für Herausforderungen in den Bereichen demographischer Wandel, Daseinsvorsorge & Lebensqualität, Nachhaltigkeit & Klimawandel sowie alternative Formen der Zusammenarbeit gesucht. Die Gewinner*innen haben die Möglichkeit am Social Innovation Acceleration Programm der Universität Klagenfurt teilzunehmen und werden durch das SILC-Team bei der Ideenumsetzung unterstützt.

Weitere Informationen sowie das Einreichformular finden Interessierte unter:

silc.aau.at und www.aau.at/iug

Rückfragehinweis:
Mag. Gertraud Hellwagner-Beham
+43 463 2700 4054
E-Mail: Gertraud.Hellwagner-Beham@aau.at